Zurück zur Eingangsseite!

Hauptmenu

Karl Ballmer

Vita

Aktuelles

Wir: Edition LGC

Unsere Bücher

Die gekrachte Schublade

Andere Verlage

Der Maler

Archiv

Links

Kontakt / Impressum

Suche 🔍

(:template each:)

Gegenstand der GeisteswissenschaftDie gekrachte Schublade – 23. Februar 2024

aus dem Nachlass von Karl Ballmer7. Juni 1955

Es scheint mir notwendig und nützlich, dass ich ein Wort sage über meine Art, Anthroposoph zu sein. Ich unterscheide mich von den Anthroposophen, sofern ich unter dem Gegenstand der Geisteswissenschaft den Mann Rudolf Steiner verstehe. Die Anthroposophen, die diesen Gedanken heftigst abwehren, haben in vielen bevorstehenden Inkarnationen genügend Zeit, um sich die einzig mögliche Vorstellung über den Gegenstand der Geisteswissenschaft anzueignen. Vorerst empfinde ich die innere Haltung der Anthroposophen als geistig unanständig.


Erläuterung

Notiz im Zusammenhang einer Korrespondenz mit dem anthroposophie-interessierten Pfarrer Johannes Hauri

👉 Aus der „gekrachten SchubladeDie gekrachte Schublade“ bekommen Sie wechselnd verschiedene Texte von Karl Ballmer zu lesen. Bei der Auswahl gilt das Motto von Rudolf Steiner: „Es muss der Zufall in seine Rechte treten.“ Besuchen Sie diese Seite also öfter. Bei Fragen kontaktierenKontakt/Impressum Edition LGC Sie uns bitte.

Erläuterung

{=$:Titel}Die gekrachte Schublade – 23. Februar 2024


mit Rahmen zum Seitenanfang (shift-alt-4) ohne Rahmen – zum Drucken