Zurück zur Eingangsseite!

Hauptmenu

Karl Ballmer

Vita

Aktuelles

Wir: Edition LGC

Unsere Bücher

Die gekrachte Schublade

Andere Verlage

Der Maler

Archiv

Links

Kontakt / Impressum

Suche 🔍

vorherige Seite Übersicht nächste Seite

Dienstag, 23. Februar 2021

Geburtstag!

130 Jahre Karl Ballmer

(:template each :)

[Hier unser Newsletter nochmal in ordentlicher Formatierung, pardon!]

Wenn unser Lieblingsschriftsteller nullt, sollen Sie wenigstens, zumal bei diesem herrlichen Frühlingswetter, ein spontanes Lebenszeichen bekommen. Neulich fragte schon jemand erstaunt nach unserem Newsletter. Ja, den letzten haben wir am 26. Oktober 2019 verschickt, um Ihnen das Erscheinen der Elf Briefe über Wiederverkörperung bekannt zu geben.1 Das muss ja erstmal verdaut werden, könnte man sagen; jedenfalls haben wir seitdem kein neues Buch von Karl Ballmer herausgegeben. Dass sich auf unseren Schreibtischen indessen kein Staub ansammelt, können Sie glauben. Obwohl Sie, verehrte Leser, sich ruhig öfter mit gezielten Wünschen an uns wenden dürfen, wissen wir auch so, dass eine Sammlung von Briefen mit „etwas anderem Charakter“ von vielen Menschen gespannt erwartet wird. Das braucht aber schlichtweg noch etwas Vorbereitung. Für die Zwischenzeit haben Sie ja, was uns sehr freut, das Agora-Magazin zur Hand, wo in letzter Zeit unser Menschenfreund aus Lamone oft zu Wort kommt – in der jüngsten Ausgabe gerade mit einem Vorgeschmack auf besagte „knackige“ Briefe.

Dort in der Agora können Sie ja auch verfolgen, was einzelne Menschen aus langem Ballmer-Studium sich trauen zu unserer Gegenwart gedanklich beizutragen, in der es nun so heftig rumpelt. Ein Gewinn! Wir jedoch konzentrieren uns auf unser (wir beziehen Sie mit ein in dieses „unser“) Kerngeschäft: den Lamoneser selbst möglichst gut hörbar zu machen. Wie es dort rumpelt und kracht, gerade in seinen stillsten Schriften wie der Ehrung oder der Deutschen Physik, weiß jeder, der sie auf seinem Nachttisch liegen hat. Denn gerade in diesen Büchern ist die Frage enthalten, auf die Ballmer „den Fortschritt zurasen“ sah – und von der mein Kollege Peter Wyssling meinte, mit der Eröffnung des C-Theaters seien wir ihr schon ein Stück näher gekommen: „Was ist eigentlich eine Sinneswahrnehmung?“

Herzlicher Geburtstagsgruß!

 

1 Acht Tage vorher hatten wir nach langer Vorbereitung endlich den finalen Klick zum Druckauftrag gemacht: das war exakt der 18. Oktober 2019, den Sie aus aktuellen Zusammenhängen kennen. Sie dürfen also beruhigt sein: auch wenn Sie lange nichts von uns hören, ist irgendjemand auf Zack.


mit Rahmen zum Seitenanfang (shift-alt-4) ohne Rahmen – zum Drucken