Zurück zur Eingangsseite!

Hauptmenu

Karl Ballmer

Vita

Aktuelles

Wir: Edition LGC

Unsere Bücher

Die gekrachte Schublade

Andere Verlage

Der Maler

Archiv

Links

Kontakt / Impressum

Suche 🔍

vorherige Seite Übersicht nächste Seite

(:template each:)

Verhältnis von Philosophie und TheologieDie gekrachte Schublade – 3. Oktober 2022

Notiz ca. März 1936 In dem Verhältnis von Philosophie und Theologie hat sich im Verlaufe des letzten halben Jahrhunderts eine Umkehrung vollzogen. Es war gegen die Jahrhundertwende an der Zeit, dass der Philosoph die Theologie schulmeisterte. Es ist heute an der Zeit, der Theologie zuzugestehen, dass sie philosophisch gesehen einen höheren Rang einnimmt als die inzwischen in den Atheismus versackte Gegenwartsphilosophie.


Erläuterung

Aus einer Mappe von Anfang 1936, in der sich Ballmer vor allem mit Karl Barth auseinandersetzt.

👉 Aus der „gekrachten SchubladeDie gekrachte Schublade“ bekommen Sie wechselnd verschiedene Texte von Karl Ballmer zu lesen. Bei der Auswahl gilt das Motto von Rudolf Steiner: „Es muss der Zufall in seine Rechte treten.“ Besuchen Sie diese Seite also öfter. Bei Fragen kontaktierenKontakt/Impressum Edition LGC Sie uns bitte.

Erläuterung

{=$:Titel}Die gekrachte Schublade – 3. Oktober 2022


mit Rahmen zum Seitenanfang (shift-alt-4) ohne Rahmen – zum Drucken